Am 28. Mai 2013 ist zum 6. Mal in Deutschland und bei Partnern in Österreich und der Schweiz Weltspieltag. Die Schirmherrschaft hat die Kinderkommission des Deutschen Bundestages übernommen. Schulen, Kindergärten, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Nachbarschaftsinitiativen sind aufgerufen, in ihrer Stadt oder Gemeinde interessante und öffentlichkeitswirksame Spielaktionen durchzuführen. Das Deutsche Kinderhilfswerk stellt Aktionsmaterialien zur Verfügung. Es soll nach Herzenslust gespielt, getobt, getrommelt und gemalt werden. Vielerorts werden Sport- und Bewegungsangebote sowie Workshops angeboten werden. Unter dem Motto “Spielen bildet” soll die Bedeutung des freien Spiels für Kinder und die Bedeutung des ganzheitlichen Lernens ins Bewusstsein gerufen werden. Die Vereinten Nationen haben das Recht auf Spiel als spezielles Kinderrecht in die UN-Kinderrechtskonvention geschrieben. Melanie Leonhard, Fachsprecherin für Familie, Kinder und Jugend:” Beim Spielen lernen Kinder freiwillig und mit Spaß. Sie entwickeln motorische und soziale Kompetenzen und können sich frei entfalten. Gerade deshalb ist es sehr wichtig, im zunehmenden Ganztagsbetrieb das Spiel stärker in den Schulalltag zu integrieren.”

Tags: , ,